My-Gate • Blog » News

Office 2013/365 – Update

Da schreibt man doch mal kurz was über Microsoft Office und ein paar Tage später ist ein Teil schon wieder veraltet. Darum hier noch kurz ein Update. ;-)

Bis anhin war es ja, wie erwähnt, nicht möglich/erlaubt Office 2013 von einem PC auf den anderen zu übertragen. Hättet ihr euch also einen neuen PC gekauft, dann hättet ihr ein neues Office kaufen müssen. Microsoft hat das nun geändert und erlaubt nun die Lizenz von einem PC auf einen anderen zu übertragen (via Caschy).

Im letzten Post, hatte ich ja die Blog-Funktionalität von Word sehr gepriesen, diese ist auch recht gut, so lange man praktisch nur mit Text arbeitet, aber sobald man ein paar Bilder einfügen will und das Layout schön anpassen möchte, wird man Live Writer vermissen. Ich werde damit noch etwas mehr herumspielen und evtl. finde ich ja noch ein paar Tricks wie man am besten damit umgeht.

Übrigens an all die XP und Vista Nutzer (wenn es die überhaupt noch gibt): Office 2013/365 läuft offiziell nur auf Windows 7 und Windows 8. Mit Windows 8 kann ich es bestätigen für den Rest nicht, könnte mir aber vorstellen, dass es zumindest auf Vista auch laufen sollte, da 7 & 8 ja teils darauf basieren.

Comments Off
Geschrieben am 06.03.2013 von Administrator in Computer, News, Windows
 Tags: , , ,

C++11 is a new language

Dieser Beitrag ist auf Englisch verfasst, da es mir leichter fällt über das Thema zu schreiben.

c  11Now it’s again already some time since the new C++ standard got officially released then again many new features are not new at all. A few things got already introduced with the Technical Report 1 (TR1) from back in 2007 but it wasn’t directly built into the standard. In some way you could call the TR1 the alpha version of C++11. Then there is boost, the most popular non-standard library of which many ideas got copied and standardized.

But let us first back up a bit and look at a short timeline:

  • 1979 – Bjarne Stroustrup began working on C with Classes.
  • 1983 – The name of C with Classes got changed to C++ where the ++ represents the increment operator on C.
  • 1985 – The first commercial release happened and a few small iterations followed.
  • 1998 – The C++ standard committee published the first official ISO standard for C++.
  • 2003 – After five years of getting experienced with C++ the committee released a corrected version of the old standard.
  • 2005 – Getting closer to a completely new standard the committee pushed out the Technical Report 1 which wasn’t directly part of the standard but showed already features which happen to be in the standard now.
  • 2011 – Some might have already given up but the new standard then got finally release and that with a lot of new features.
  • 2012 – People working on compilers now, are trying to catch up with the new standard.

This timeline shows that C++ advances very slowly. For developer wanting portability and lot of different features it’s annoying but the same developer will then be glad, C++ doesn’t change quickly and guarantees stability and speed. Who would want to rewrite thousand lines of code just because the standard did change? Also how would you be able to catch up with all the changes?
The long time between the two C++ standards, which is 14 years for the ‘flawed’ version and 7 years for the corrected one, let the committee and all the people around the world think about what C++ does and what’s missing and over the years, technology evolved too. Stuff like parallelization which wasn’t a big topic 14 years ago but look at it nowadays, it’s about the most important one, since we hit the wall where processors can’t get faster and we have to divide the work onto multiple processors and conquer our tasks.

So you get it – C++11 is great but what is so great about it?
There is a good maintained list over at Wikipedia, so I won’t go much into anything here, but let me just highlight from my naive perspective the most important change.
Whenever you talk about C++ with other developers who don’t use C++ they’ll often start joking about C++’s Access Violation and Memory Leaks and they are not that wrong. They are common errors with C++ but many of those could be prevented by disallowing certain things or by using garbage collectors. Then again when you look at the ‘philosophy’ behind C or C++ you notice that they never were about restricting things. Specially not for a reason like: ‘The programmers nowadays are just so dumb and can only write messy code, so let’s restrict everything so one can only do what we think is best for them.’ No C++ is about unlimited freedom and possibilities. But how can the obvious problems with false memory management and overused pointers be solved?
The new standard introduces with its Standard Template Library (STL) smart pointers. Whenever you allocate some memory on your own, you have to delete it at some point again, if you forget to do so or if a function throws an exception or returns before it reaches the delete statement, the memory won’t get freed. shared_ptr and unique_ptr got solve these problems. They automatically delete the object once the smart pointer object reaches its destructor hence gets destroyed. Additionally with the use of smart pointers over normal pointers you won’t run into the problem of a wild pointer, they either holds a valid object or are set to nullptr which is the new way of setting a pointer to NULL.
In future C++ code it will be very common to never see the keywords new and delete, instead there will be a lot of make_shared() or make_unique().

But this example is just one part and there is so much more. Coming from the knowledge of the old C++ basics to the new C++11 you can only agree to the words of Bjarne Stroustrup:

"C++ feels like a new language"

Everyone interested in C++ programming should start reading and learning more about C++11 just because it holds so much more than C++03. For that reason I can recommend you to browse through the videos of Channel 9. The two videos embedded below are a must for every C++ programmer, also who would want to miss a talk from Bjarne Stroustrup himself or even Herb Sutter? Although I have to warn you, those videos are not YouTube videos. They don’t go two minutes but mostly two hours. Enjoy and happy C++11 programming! :-)

For the geeks: Unfortunately the ISO doesn’t let you download the standard for free but you’d have to pay a few hundred bucks. But there’s close to the official release draft which holds about everything. I can’t compare it but people on the internet say the differences as minor as only people who are trained to read such gazing stuff will understand them. Anyways here you go:

C++11 standard – draft n3242

Kommentar [1]
Geschrieben am 05.03.2012 von Administrator in Computer, Linux, News, Windows
 Tags: , , , , ,

Gamesimulator

In der Spielküche von EA Küche brodelt es heftig, denn das neue Battlefield 3 ist ab sofort erhältlich. Lange ersehnt durch die und mit vielen Kommentaren von den Medien gelobt.  bf3
Für alle die nichts mit dem Begriff ‘Battlefield’ anfangen können hier eine kurze Beschreibung:

Jeder bisherige Teil der Battlefield-Reihe ist ein Ego-Shooter aus dem Subgenre der Taktik-Shooter. Der Fokus liegt auf großen Karten sowie einer Kombination von Boden-, Luft- und Wassereinheiten, wobei letztere den geringsten Schwerpunkt in der Reihe haben.

- Nach Wikipedia

Natürlich lässt sich jetzt diskutieren, ob Ego-Shooter das Böse repräsentiert, welches jeden Spieler dazu bringt gewalttätig zu werden oder ob das Allgemein für alle Videospiele gilt. Doch dieser Artikel ist nicht diesem Thema gewidmet, ja es ist nicht einmal direkt ein Beitrag über oder für Battlefield 3, es geht viel mehr um den genialen Spielsimulator!!
Jeder Spieler hat doch schon von solch einem Spielerlebnis geträumt (ich zumindest habe es…) und nun haben es ein paar Leute mit offensichtlich viel Geld, gesponsert durch ihre Show, umgesetzt. Der Mix von verschiedenen Technologien ist ganz interessant und wäre ein paar Jahre zurück nicht so einfach und auf die Schnelle möglich gewesen.
Nun wer hat es bis hier hin ausgehalten, ohne das Video vorab zu schauen?

Ich hatte über einen meiner abonnierten RSS-Feeds den Trailer gesehen, aber den 17min langen/kurzen ‘MakingOf’ kam erst vor ein paar Minuten rein über den Blog von hosae (thanks!).
Ein paar Dinge im Video sind ein wenig fragwürdig (z.B. wieso musste der unbedingt sein iPhone auf die Knarre montieren?), doch man bekommt so ungefähr den Geschmack, was uns in der Zukunft so alles erwarten könnte.

Der Kommentar  von ‘Andy’, bezogen auf den realen Krieg, kann einem dann doch etwas zum nachdenken anregen:

You got the same emotions than on the simulator. – Man erlebt die gleichen Emotionen wie im Simulator.

Wollen wir wirklich den (virtuellen) Krieg in unseren zukünftigen Wohnzimmern/Simulationszimmern bringen? Reicht es nicht, dass hunderte, ja tausende in echten Kriegen sterben?
Dann wiederum kann man es von der anderen Seite betrachten: Ist es nicht genial, dass es möglich ist die traurige Realität in einer so echt erscheinenden ‘Dokumentation’ selbst zu erleben?
Schlussendlich kommt es auf die persönliche Einstellung an. Doch vergisst nicht den Respekt vor all denen, welche in Kriegen Freunde, Verwandte, Familie oder gar das Leben verloren haben.

Kommentare [2]
Geschrieben am 27.10.2011 von Administrator in Computer, Games, Medien, News
 Tags: , , , , ,

Universitäten in Deutschland

Heute Morgen hab ich per E-Mail vom Betreiber des r d u e . n e t Blogs den Link zu einem Video auf Spiegel TV erhalten.

Es zeigt die Problematik und die Folgen von einem Grossansturm an neuen Studenten in Deutschland. Dass zu wenig Vorlesungssäle vorhanden sind, ist nur das eine Problem, denn für den einzelnen Student ist es viel schlimmer, dass er keine Wohnung bzw. ein einfaches Bett hat zum Schlafen, an einen anständigen Arbeitsplatz ist erst gar nicht zu denken.
Bin ich froh, einen HERRN zu haben, der mir den Weg weist und vorbereitet, so kann ich nun doch schon fast in einer Luxuswohnung leben. :-)
Klar die Probleme sind bekannt und kommen auch an den meisten Unis vor, doch in Deutschland (nach dem Bericht besonders in Freiburg) ist es dieses Jahr besonders extrem.

Wobei natürlich ein Kinosessel auch ganz bequem wäre in unserem Vorlesungssaal… :-)

Comments Off
Geschrieben am 25.10.2011 von Administrator in ETH, News, Reallife
 Tags: , , ,

Steve Jobs RIP

steve-jobs Obwohl ich überhaupt kein Fan von Steve Jobs war, so wäre es naiv, den grossen Visionär. Er hatte wohl einen der grössten Einflüsse in der digitalen Welt. Auf der Apple Website wurde gestern ein Foto von ihm mit seinen Jahreszahlen veröffentlicht, später wurde dann noch ein kurzer Nachruf hinzugefügt. Jobs litt seit mehreren Jahren an Krebs und hat nun den Kampf gestern verloren.
Steve war zur richtigen Zeit am richtigen Ort, um mit seiner Entwicklung von Mikroprozessoren die Welt zu verändern. Manchmal mit und oft gegen Microsoft wurde die Welt von Computern revolutionierte. Doch Steve war nicht nur bekannt durch seine technischen Fertigkeiten, sondern wurde oft mehr durch seine Designs bewundert. Es darf auch nicht seine grosse und Risikoreiche Investition in PIXAR, welche ihm am Ende viele Millionen einspielte und ihm unteranderem auch eine gute Basis für Apple legte.

Steve Jobs prägte unsere Zeit und unser digitales Leben.

May he rest in peace!

Comments Off
Geschrieben am 06.10.2011 von Administrator in Computer, News
 Tags: , , , ,

Portal (1) Gratis

header_292x136Die meisten Leser hier haben wahrscheinlich die ‘News’ bereits auf einem anderen Blog gelesen, oder durch  einen sonstigen RSS Feed entdeckt. Trotzdem möchte ich es hier noch einmal mit dem Welt-Weiten-Web teilen.

Portal erschien im Oktober 2007 für Windows und später auch für die Playstation 3 und die Xbox 360. Im Jahr 2010 erschienen dann viele Titel von Valve ebenfalls für Mac OS X, so auch Portal. Um das Ganze auch etwas hervorzuheben, konnte jeder Steam-Nutzer das Spiel gratis herunterladen. Nach dem Hinzufügen zur Steam-Spielbibliothek gehört es euch und ihr könnte es irgendwo und irgendwann wieder installieren.

Download

Bei der Gelegenheit habe ich kurz den Wikipedia Artikel über Portal überflogen und bemerkte, dass Portal einen ‘Vorgänger’ hat. Die Grundspielidee scheint die Gleiche zu sein, was natürlich nicht weiter verwunderlich ist, denn das ganze Entwicklerteam von Narbacular Drop wurde durch Valve für das Spiel engagiert.

Comments Off
Geschrieben am 17.09.2011 von Administrator in Computer, Games, News, Windows
 Tags: , , , ,

6 Jahre – Caschy, sein Blog und seine Gewinnspiele

Die meisten Leser meines Blogs kennen sicherlich den Caschy und sein beliebter Blog, der Rest kann mi t einem Klick auf den Link den Blog betrachten gehen. Ich lesen den Blog erst seit ungefähr einem Jahr regelmässig, jedoch existiert dieser anscheinend bereits schon seit sechs Jahren und dieser Geburtstag wird heute ‘gefeiert’. Doch anstatt dass die Leser dem Caschy bzw. dem Blog Geschenke zu kommen lassen, verlost dieser einen Haufen von mehr oder weniger technischen Gerätschaften.blog

Um aus diesen Beitrag nicht nur ein Werbungsschild zu machen, möchte ich hier noch ein bisschen meine Meinung zum Stadt-Bremerhaven-Blog abgeben.
Ich bin wirklich erstaunt wie viele neue Beiträge es jeden Tag zu lesen gibt, man kann nicht einmal mehr alles lesen, denn bis man mit dem Lesen durch ist, ist schon wieder ein neuer Beitrag entstanden! Die Inhalte sind nicht alle gleich zu bewerten, denn es wird ein so grosses Gebiet abgedeckt, da kann einem einfach nicht alles gleich gut gefallen. Dafür dass sich Caschy zwischen die beiden grossen Fronten Windows vs. Mac begibt und aus beidem die Vor- und Nachteile in Betracht zieht hat meinen Respekt verdient. Doch gerade zu diesem Thema muss ich leider meine stark negative Kritik anbringen, denn über das eine Jahr, welches ich nun den Blog verfolge, hat sich einiges getan und somit entstand auch die Entwicklung von einem Mac-Gelegenheitsuser zu einem Mac-Lover. Er gibt es vielleicht nicht direkt zu und ist Kilometer weit von den Mac-Jüngern entfernt, jedoch merkt man rein an den Posts, dass das Mac-Thema stark zu genommen hat. Dieser Wechsel enttäuscht mich sehr, denn ich verstehe immer noch nicht wie man eine solch selbst-süchtige Firma wie Apple unterstützen kann. Klar Microsoft kann man auch nicht von Sourceforge herunterladen, aber zumindest versucht die Firma möglichst Kompatibel mit allen anderen Firmen zu sein und öffnet sich auch öfters.
Zurück zum Blog – Mit dem richtigen Arbeitsplatz und genug Beliebtheit, kommt man offensichtlich immer wieder an verschiedene Gadgets bzw. praktische Hardware heran. Doch Caschy behält die nicht einfach (darf er ja auch nicht immer), sondern erstellt lieber eine Verlosung (um damit noch mehr Besucher auf sich aufmerksam zumachen…). Klar es steckt immer auch Werbung dahinter aber die Gewinner der Wettbewerbe freuen sich danach trotzdem. ;-)

Somit möchte ich dem 6jährigen Blog alles gute zum ‘Geburtstag’ oder ist das eher ein ‘Eröffnungstag’ wünschen! Es ist viel erfrischender Tech-Infos bei Caschy anstatt auf heise.de, ausserdem sieht man dann wörtlich auch noch mehr.

*Gewinnspiel teilnehmen*

Kommentare [2]
Geschrieben am 04.03.2011 von Administrator in News, Web
 Tags: , , ,

Apple vs. Microsoft

Als ich den Feed der Gulli:News aktualisiert habe, bin ich auf die News mit dem gleiche Titel gestossen.

Ich möchte hier aber nicht wirklich Microsoft gegen Apple stellen sondern mich eigentlich nur lustig über Apple mache. Das WIndows 7 Logo hab ich einfach aus Spass eingebaut und dient überhaupt nicht dem Inhalt. Ihre Anzeige verweist auf den Link www.apple.com/getamac. Da ich mich nun schon öfters gefragt habe, wie Leute auf die Idee kommen sich einen Mac zu kaufen, bin ich dem Link gefolgt (natürlich nicht über Google, da bei mir ja dank AdBlocker sowieso keine Werbung auf Google angezeigt wird). Enttäuschent musste ich dann feststellen, dass es dort gar keine Animation zu bestaunen gibt, sondern nur ein violetter Fleck mit einer schwarzen Umrahmung. Tollerweise gibt es unten dann einen Link mit der Aufschrift “Watch the ads”. *Klick* Und dann musste ich nur lachen, was steht da ganz Gross auf dem Bildschirm: “QuickTime required. Free download”. Nur um ihre ach so tolle Werbung anzusehen muss ich mir nun extra ihren Player herunterladen, da sie es aus ihrem Ego nicht herausschaffen mit “normalen” Mitteln wie einem FlashPlayer.

Dann schau ich halt die Werbung nicht und werde somit auch nicht überzeugter, warum man einen Mac kaufen soll.

Comments Off
Geschrieben am 02.11.2009 von Administrator in Computer, News, Windows
 Tags: , , , , , , , , , ,