My-Gate • Blog » 2009 » November

Comics

So da wir in der Schule ein Comicstrip zeichnen mussten, dachte ich stell ich den einmal hier rein, obwohl es nicht sonderlich hübsch ist. 🙂comicstrip

Kompletten Beitrag lesen

Kommentare [2]
Geschrieben am 26.11.2009 von admin in Reallife, School
 Tags: , , , ,

Smarty – Template Engine

Wenn man heutige Content Management Systems (CMS) betrachtet, findet man sehr oft die Template Engine “Smarty”. Da ich selbst immer wieder Probleme mit dem geeigneten verwenden von Templates hatte, hab ich mir diese Engine einmal etwas genauer angeschaut.

Als erstes hab ich mir die benötigten Dateien per “wget” von der “Herstellerseite” geladen. Dann entpackt und die einzelnen Dateien etwas betrachtet. Die selbe Anleitung zur schnellen Installation kann auch wieder auf der Smarty-Site gefunden werden unter Quick Install. Ich hab jedoch die demo-Dateien verwendet und dann einfach noch angepasst, da ich auch die index.php nicht im selben Verzeichnis haben wollte, musste ich noch die einzelnen Verzeichnisse separat angeben.
Nach einer Viertelstunde hab ich dann meine durch Smarty ausgegebene Seite erhalten.

Fazit

Obwohl ich bis jetzt nur die simple Assign-Funktion verwendet haben, hat mir Smarty gut gefallen. Es ist schnell installiert, vollautomatisiert und die Integration ist sehr einfach gehalten. Weiter gibt es eine grosse Auswahl an Funktionen, welche für komplexe Designe gut gebraucht werden können.
Nun muss ich mir nicht mehr den Kopf darüber zerbrechen, wie ich meine Templates gut einbinden könnte! =)

Kommentare [0]
Geschrieben am 21.11.2009 von admin in Computer, Web
 Tags: , ,

CSS C(ompressor)

Während ich nun in den letzten Tagen wieder sehr aktiv war mit schreiben von HTML und CSS, ist mir aufgefallen, wie ineffizient man eigentlich CSS gestaltet. Jeder Beschreibung kommt auf eine Zeile und denn noch meist mit einem Tabulator eingerückt (was z.T. auch einfach als ein paar Leerzeichen gespeichert wird.). Man verwendet oft Leerzeichen nach Doppelpunkten oder Kommas, usw. Um den CSS Code zu lesen und zu verstehen ist dies wohl eine sehr gute Methode, doch denke man nun einmal ein paar Jahre zurück, als es nur DialUp-Verbindungen gab und man noch nicht in MegaBytes rechnete! Zu diesen Zeiten waren Bytes gleich Zeit und je weniger Bytes desto weniger Zeit brauchte es um eine Website darzustellen (ist heute eigentlich auch immer noch so! :-O)!
Klar heute kommt es mit DSL und VDSL nicht mehr so auf die Bytes drauf an, aber trotzdem dachte ich, dass ein Kompressor vielleicht gar nicht so eine dumme Idee ist. Natürlich wollte ich damit auch meinen Kampf mit den Regulären Ausdrücken etwas bewältigen und darum hab ich ein kleines PHP-Script geschrieben. Erstaunlicherweise war dann das verwenden von den Regulären Ausdrücken gar nicht einmal so eine schwere Sache, besonders mit Verwendung von einem “Cheat Sheet”.
Das Skript ist weit weg von Perfektion, jedoch hat es eines der Testfiles um 30% komprimiert, was bei der kleinen Grösse eigentlich schon recht viel ist. Ihr könnt es unter der folgenden Adresse einmal ausprobieren:

http://my-gate.net/usefull/cssc.php?file=

Nach file= könnt ihr irgend eine URL eines CSS-Files angeben und es wird geladen und komprimiert!

Viel Spass! =)

Kommentare [0]
Geschrieben am 16.11.2009 von admin in Computer, Web
 Tags: , , , ,

Willkommen auf dem neuen Blog!

Ich möchte hiermit alle recht herzlich begrüssen, sowohl die neu Ankömmlinge sowie auch die Stammleser des alten Blogs!

Wie ich zu einer eigenen TL-Domain komme ist eine interessante Geschichte. Dreamhost (auch der Hoster des alten Blogs) stellt immer wieder Aktionen ins aus und zufälliger Weise hat rdue.net mich darauf hingewiesen, dass es im Moment eine Aktion gibt, welche mich stark interessieren könnte. Rdue.net war unter anderem auch der “Unterhoster” des alten Blogs. Das Angebot galt dem “Veterans Day” von Amerika, kann jedoch auch in allen möglichen Länder genutzt werden. Das Angebot erlässt einem 92% der Kosten und somit erhält man seine eigene TL-Domain, Webspace und vieles mehr (SSH, SFTP, FTP, MySQL, PHP …) für gerade einmal $9.24 und dies für ein ganzes Jahr. Da konnte ich nicht wiederstehen und das Ergebnis könnt ihr nun hier bestaunen! 🙂

Weiter hab ich das Angebot auch noch weiter empfohlen und daraus entstand/entsteht der folgende Blog:

http://derAgent.net/

Ich wünsche euch nun viel Spass und möchte abschliessend auch noch die im Entstehenden weiteren “Dienste” erwähnen:

My-Gate • N E T
My-Gate • Blog
My-Gate • Gallery
My-Gate • Download

Edit: So jetzt hab ich noch eine kleine neue STARTSEITE gebastelt!

Kommentare [0]
Geschrieben am 14.11.2009 von admin in Allgemein, MyGate
 Tags: , , ,

Mathematik – Extremal Probleme & Integrieren

So wieder einmal einen kleinen Beitrag zum Thema Mathematik.

Extremal Probleme

Da es nicht einen grossen Nutze hat, wenn man einzelne Aufgabe hier vor löst, werde ich einen “Algorithmus” erstellen, mit welchem wohl die meisten Probleme gelöst werden können.

  • Problemerkennung: Die für viele wohl am Schwierigste Aufgabe ist das Erkennen des Problems bzw. das Suchen nach dem Ziel. Dies ist meist sehr logisch und kann daher nur durch viel üben angeeignet werden. Als Tipp kann ich höchstens sagen: Lest die Aufgabe mehrmals gut durch, erstellt eine Skizze und schreibt euch die gegebenen Dinge auf.
  • Suchen der Zielfunktion: Da man nun weiss was gesucht ist, muss man dies Mathematisch ausdrücken können. Dafür überlegt man sich was genau im Extremum stehen soll. Meist ist es eine Fläche, eine Strecke, einen Umfang o.ä. Die Formeln zu Flächen und Umfänge kann man gut in der Formelsammlung nachschlagen.
  • Suchen der Nebenbedingung(en): Das wohl zweit schwerste oder z.T. auch schwerste ist das Suchen nach den Nebenbedingungen. Der Nutzen von Nebenbedingungen ist, dass man für das Lösen der Zielfunktion nur eine Unbekannt haben darf. Man muss nun also Nebenbedingungen eliminieren. Dafür gibt es unzählige Methoden, welche hier natürlich nicht aufgeführt werden. Was jedoch meistens anwendbar ist, ist das Umformen, so dass die anderen Unbekannten nur noch von der einen Unbekannten abhängig ist. (z.B. Wenn man x und y als Unbekannte hat und die Funktion y=x^2, dann kann man x^2 anstatt von y verwenden.)
  • Lösen: Nachdem man nun die Zielfunktion und die Nebenbedingungen hat, kann man die Nebenbedingungen in die Zielfunktion einsetzten und man erhält eine Funktion mit einer Unbekannten. Da man ja ein Extremum (Maximum/Minimum) möchte, leitet man die erhaltene Funktion ab und setzten diese gleich Null. Warum? Da an den Nullstellen der Ableitung einer Funktion normalerweise ein Extremum existiert. (Siehe Formelsammlung)
  • Überprüfung: Wie oben geschrieben gibt es “meist” ein Extremum, um dies zu überprüfen, muss/kann man nun noch die zweite Ableitung der Funktion erstellen und die durch die erste Ableitung erhaltenen Nullstelllen einsetzten. Wenn das Resultat Negativ ist, hat man ein Maximum (Höhepunkt). Wenn das Resultat Positiv ist, hat man ein Minimum (Tiefpunkt). Wenn das Resultat gleich Null ist, hat man kein Extrempunkt.
  • Erfüllung der Aufgabenstellung: Nun muss man nochmals die Aufgabenstellung betrachten und auch wirklich die Dinge berechnen, welche dann gefragt sind!

Integrieren

Analog zu Extremal Problemen erstell ich hier einen “Algorithmus”.

  • Problemerkennung: Das Problem beim Integrieren ist wohl meist das finden einer bestimmten Fläche unter einer Parabel o.ä. Auch hier ist eine Skizze meist sehr hilfreich, was jedoch bei Parabeln gerade auch sehr trickreich sein kann. Wenn man eine gegebene Funktion hat, kann man diese auch auf dem Taschenrechner zeichnen lassen damit man eine ungefähre Vorstellung hat. Auch hier kann ich keine konkreten Lösungswege geben.
  • Informationen zum Lösen suchen: Da jede Aufgabe sehr differenziert sein kann, werd ich ein wenig allgemeiner. Um eine Fläche zu berechnen benötigt man die folgenden Informationen: Obere und untere Grenze, die Funktion und ihre Stammfunktion (“Aufleitung”) und jeweils nur eine unbekannte. Wenn es nun mehrere Unbekannten gibt, muss man entweder mehrere Gleichungen finden, oder die Unbekannten eliminieren.
  • Lösen: Nun haben wir alles zusammen und können die Fläche berechnen. Um nicht nur den CAS Funktionen zu verwenden, müssen wir die Stammfunktion (Aufleitung) zweimal berechnen, für das einmal nimmt man die obere Grenze als x und subtrahiert diese mit der zweiten, welche die untere Grenze als x annimmt.
  • Kontrolle: Um zu kontrollieren, ob unser Resultat nun auch wirklich richtig ist, kann man nun die CAS Funktion “integrate” verwenden, dazu muss man zuerst das Integralzeichen mit der Klammer aufschreiben (->Katalog) und danach gibt man der Reihe nach, die gegebene Funktion (nicht Stammfunktion), dann die verwendet Variable (meist x), dann die untere Grenze und dann die obere Grenze, und alles wird mit einem Komma getrennt. Wenn nun eure Resultat mit dem des Taschenrechners übereinstimmt, habt ihrs richtig gelöst!
  • Erfüllung der Aufgabenstellung: Nun muss man nochmals die Aufgabenstellung betrachten und auch wirklich die Dinge berechnen, welche dann gefragt sind!

Taschenrechner

Hier noch ein paar Bilder wie man etwas in den Taschenrechner eingibt.

Extremal Problem lösen

int3 int4

“Aufleiten”

int2

Integrieren

int1

Kommentare [0]
Geschrieben am 04.11.2009 von admin in Reallife, School
 Tags: , , , , ,

Apple vs. Microsoft

Als ich den Feed der Gulli:News aktualisiert habe, bin ich auf die News mit dem gleiche Titel gestossen.

Ich möchte hier aber nicht wirklich Microsoft gegen Apple stellen sondern mich eigentlich nur lustig über Apple mache. Das WIndows 7 Logo hab ich einfach aus Spass eingebaut und dient überhaupt nicht dem Inhalt. Ihre Anzeige verweist auf den Link www.apple.com/getamac. Da ich mich nun schon öfters gefragt habe, wie Leute auf die Idee kommen sich einen Mac zu kaufen, bin ich dem Link gefolgt (natürlich nicht über Google, da bei mir ja dank AdBlocker sowieso keine Werbung auf Google angezeigt wird). Enttäuschent musste ich dann feststellen, dass es dort gar keine Animation zu bestaunen gibt, sondern nur ein violetter Fleck mit einer schwarzen Umrahmung. Tollerweise gibt es unten dann einen Link mit der Aufschrift “Watch the ads”. *Klick* Und dann musste ich nur lachen, was steht da ganz Gross auf dem Bildschirm: “QuickTime required. Free download”. Nur um ihre ach so tolle Werbung anzusehen muss ich mir nun extra ihren Player herunterladen, da sie es aus ihrem Ego nicht herausschaffen mit “normalen” Mitteln wie einem FlashPlayer.

Dann schau ich halt die Werbung nicht und werde somit auch nicht überzeugter, warum man einen Mac kaufen soll.

Kommentare [0]
Geschrieben am 02.11.2009 von admin in Computer, News, Windows
 Tags: , , , , , , , , , ,

Maturarbeit II

Nun kommt schon der zweite Post obwohl inzwischen noch nicht viel geschehen ist.

Ich hab es nun aber endlich geschafft die Zeit richtig zu berechnen, um sie dann auch für physikalische Berechnung durch zuführen. Weiter hab ich eine “Physics” Klasse eingefügt, welche dann für die physikalischen Funktionen und Berechnungen zuständig sein wird.

Zum das ganze noch ein wenig zu veranschaulichen, hab ich wieder ein kleines Video gemacht:

Kompletten Beitrag lesen

Kommentare [3]
Geschrieben am 01.11.2009 von admin in Computer, Reallife, School, Windows
 Tags: , , , , , , , ,